Spirituelles



Spirituelles








Auf dem Wege vom Herrschen zum Dienen


Rouault_Bildgroee-aendern.jpg


1. Auf dem Wege vom Herrschen zum Dienen
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,

Jesus Bruder, Jesus Herr,
deine Demut geht mit
auf dem Wege vom Herrschen zum Dienen.


2. Auf dem Wege vom Haben zum Geben
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,

Jesus Bruder, Jesus Herr,
dein Sichschenken geht mit
auf dem Wege vom Haben zum Geben.


3. Auf dem Weg von der Furcht zum Vertrauen
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,
Jesus Bruder, Jesus Herr,
dein Glaube geht mit
auf dem Weg von der Furcht zum Vertrauen.


4. Auf dem Weg von der Abwehr zum Jawort
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,

Jesus Bruder, Jesus Herr,
deine Dornen gehn mit
auf dem Weg von der Abwehr zum Jawort.


5. Auf dem Weg von den Waffen zum Frieden
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,

Jesus Bruder, Jesus Herr,
deine Wunden gehn mit
auf dem Weg von den Waffen zum Frieden.


6. Auf dem Weg durch den Tod in das Leben
bist du unsre Spur, bist du unser Schritt,

Jesus Bruder, Jesus Herr,
dein Ostern geht mit 
auf dem Weg durch den Tod in das Leben.


Christa Peikert-Flaspöhler 
  
            



Fastenimpulse


Aschermittwoch_2019.pdf

1.Fastensonntag_2019.pdf

1.Fastenwoche_2019.pdf

2._Fastensonntag_2019.pdf

2._Fastenwoche_2019.pdf

3._Fastensonntag_2019.pdf

3._Fastenwoche_2019.pdf

4._Fastensonntag_2019.pdf

4._Fastenwoche_2019.pdf

5.Fastensonntag_2019.pdf

5._Fastenwoche_2019.pdf

Palmsonntag_2019.pdf

Karwoche_2019.pdf

Gruendonnerstag_2019.pdf

Karfreitag_2019.pdf

Karsamstag_2019.pdf

Ostersonntag_2019.pdf

Ostermontag_2019.pdf

Abschluss_2019.pdf




Nun ist sie da, die rechte Zeit,

die Gottes Huld uns wieder schenkt,

nun ist er da, der Tag des Heils,

erfüllt von Christi hellem Licht.

 

Jetzt soll sich unser ganzes Herz

durch fasten und Gebet erneun,

und durch Entsagung werde stark,

was müde ist und schwach und krank.

 

Lass uns, o Herr, mit Geist und Leib

das Werk der Buße freudig tun,

dass wir den Übergang bestehn

zum Pascha, das kein Ende kennt.

 

Dir höchster Gott, Dreifaltigkeit,

lobsinge alles, was da lebt.

Lass uns, durch deine Gnade neu,

dich preisen durch ein neues Lied.

 

(Hymnus aus dem 10. Jahrhundert)




Das Modul wurde noch nicht richtig initalisiert und kann nicht angezeigt werden!

Ökumenisches Friedensgebet 2019

Allmächtiger Gott,

Schöpfer und Erhalter allen Lebens,

wir treten vor dich, um für Frieden und Gerechtigkeit zu beten.

Du hast uns mit einer wunderbaren Heimat gesegnet:

Die Natur ist prachtvoll und schön.

Menschen aus unterschiedlichen Kulturen kommen hier zusammen. Wir hören viele Dialekte und Sprachen.

 

Aber aus menschlicher Schwachheit und wegen unseres Egoismus' geraten deine Schöpfung

und das Zusammenleben der Völker immer wieder aus den Fugen. Deshalb bitten  wir dich:

 

Wenn Unfriede herrscht und Menschen unter Konflikten leiden:

Dann , Gott, öffne dem Frieden Tore in unsere Herzen und in die Herzen der Völker.

 

Wenn Misstrauen und Gewalt unter den Menschen wächst und Hass zwischend en Völkern entsteht:

Dann, Gott, stärke den Geist der Einheit.

 

Wenn uns Chaos und Durcheinander ängstigen und Propaganda uns in die Irre führen will:

Dann, Gott, gib uns ein Herz voller Frieden, das uns sicher durch diese Unklarheiten leitet.

 

Wenn es immer wieder neu gilt, die Probleme und sorgen der Menschen und Völker anzugehen:

Dann, Gott, lass uns Menschen unterstürzen, die sich in unserem Land und weltweit für Gerechtigkeit, Gleichheit und Frieden einsetzen.

 

Gott, schenke uns deine Hilfe und lasse uns das Unsere tun gegen jede Art von Ungerechtigkeit.

 

Weil du uns deinen Frieden verheißen hast, dürfen wir, dein Volk, neue Hoffnung schöpfen und frischen Mut.

Darum bitten wir dich im Namen unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus.    Amen


Imtiwala Imchen  (Indien)



© 2017 Katholische Kirche LE | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz

empty